Freitag, 21. September 2012

Once upon a time...

Es war einmal ein Langstreckencopilot, der im Jahre 2004 mit Bloggen begonnen hat. Im Laufe der Zeit haben sich noch drei bloggende Piloten zu ihm dazu gesellt, so dass die treue und zahlreiche Leserschaft fortan die Auswahl zwischen vier amüsanten, humorvollen, lehrreichen, bissigen und ab und zu auch ein wenig philosophischen und nachdenklich geschriebenen Blogs hatte.

Die Stunden vor dem Bildschirm vergingen oftmals wie im Flug, das Stöbern in all diesen Werken machte immer wieder ganz viel Spass und hat auch an trüben Tagen für so manches Schmunzeln gesorgt.

Vor knapp einem Jahr hat sich ein TWR Mädel zu den vier Flieger Jungs dazu gesellt. Der Austausch zwischen beiden Seiten wurde fortan gehegt und gepflegt. Der Spass kam dabei definitiv nicht zu kurz, und die berüchtigte, fast schon legendäre Schoggi Connection wurde aus der Taufe gehoben.

Vor genau drei Monaten bekam dieser eigentlich fast schon unschlagbare Haufen erste Risse. Der Weise unter den Schreiberlingen verabschiedete sich aus der Truppe, einfach so und gänzlich unerwartet.

Vor knapp einer Woche dann der nächste Hammer. Der Superstar unter den Aivatikbloggern zieht die Reissleine und schleicht sich mitsamt seiner Kommentarfunktion davon, ebenfalls einfach so und gänzlich unerwartet, peng! Dabei faselt er etwas von müdem Grossonkel - also ich nenne das eher böser, gemeiner Grossonkel...




Wenn ich diese Zeilen nochmals durchlese, gehen mir folgende Gedanken durch den Kopf:

1. Auch moderne Märchen haben nicht immer ein Happy End - oder täusche ich mich vielleicht doch?

2. Der bloggende Teil der Schoggi Connection ist momentan zwar dezidiert, aber noch lange nicht tot - topaktuell bei ihm nachzulesen!

3. Ich muss die Namen auf meiner Lieblingspiloten-Liste wieder einmal kritisch durchgehen. So wie ich die gegenwärtige Situation einschätze, hat es da durchaus noch freie Plätze. Bewerbungen nehme ich gerne entgegen, schon demnächst bietet sich hier eine hervorragende Gelegenheit dazu ;-)

4. Die beiden "Nicht-mehr-bloggenden-Flieger-Jungs" fehlen im Netz ganz gewaltig, zumindest mir. Und ich bin mir ziemlich sicher, dass ich nicht die Einzige bin, die das so beurteilt... Oder wie seht ihr das liebe Leserinnen und liebe Leser?

Kommentare:

  1. Zu Punkt 4: Sehe ich ganz genauso ! Der regelmäßige Besuch auf nffs Seite, um neue Artikel zu lesen und gleichsam die Artikel der anderen Pilotenblogger und Dir selbstverständlich zu lesen, wurde echt zur Tradition. Mit nff fing halt alles an, alleine deswegen stellt sein Werk schon etwas besonderes dar. Aber nun gut, ich kann bei beiden "Nicht-mehr-bloggenden-Flieger-Jungs" verstehen, wenn das Bloggen einen irgendwann nicht mehr reizt und vielleicht zur Last wird, wenn man das Gefühl hat, etwas schreiben zu MÜSSEN, weil das letzte Mal schon lange her ist. Aber es bleiben ja noch drei wunderbare, witzige, interessante und teilweise nachdenkliche Blogs über. Also freu ich mich weiterhin auf schöne Artikel. Schade ist es trotzdem um die zwei Blogs!

    Lg Do

    AntwortenLöschen
  2. Skandal! Schweinerei! Geht gar nicht sich so französisch zu verabschieden.

    Ich habe mir eingeredet, dass ich wieder einmal alles falsch verstanden habe und die Kommentarfunktion wegen einem technischen Defekt ausgefallen ist. Scheinbar hat es aber auch TM so verstanden und die hat ja bekanntlich immer recht...

    Ich kann es mir mit dem bösen Onkel nicht verdeben, denn er ist mittlerweile A320 Instruktor und ich gehe nächstens ins Upgrading...

    Als ATC Controller wäre meine Reaktion allerdings klar. Kein Kaffeeentzug, kein RELAX Holding, sondern: "Turn left Heading 270 and when you see the moon follow it until further notice or until you revise your decision."

    AntwortenLöschen
  3. Hallo liebes TWR Mädel!

    Es geht mir genau so wie Dir. Nachdem schon Dide den (virtuellen) Griffel vor einiger Zeit beiseite gelegt hat, betrübt es mich, die, meiner Meinung etwas zu verschwurbelte, Ankündigung von NFF lesen müssen, dass auch er daran denkt, seinen Blog nicht weiter zu führen. Dabei war schon die Blog-Abstinenz von Dide schwer zu ertragen. Wenn jetzt auch noch NFF ernst macht befürchte ich, dass auch die anderen bloggenden Piloten sich daran ein schlechtes Beispiel nehmen und das Bloggen ebenfalls einstellen.
    Um ehrlich zu sein, war es in meinem Blog in den letzten paar Monaten auch etwas ruhiger, da ich zu wenig Zeit hatte. Dafür geht es bei mir dieses Wochenende wieder weiter. Ich glaube es erwartet niemand, dass man als Aviatik- oder auch als Reise-Blogger alle paar Tage den "Knaller-Blogpost" verfasst. Meiner Meinung nach verkraftet ein Blog auch mal ein paar Wochen Ruhe, wenn der Blogger eben Ruhe braucht. Aber komplett mit dem Bloggen aufzuhören? Das käme mir nicht in den Sinn. Wo sollen denn die ganze Geschichten hin, die man auf Reisen erlebt?

    @NFF: Ich hätte Dir auch gerne auf Deinem Blog einen Kommentar hinterlassen, dass Du bitte, bitte nicht mit dem Bloggen aufhörst, aber Du hast ja leider, wie das TWR Mädel richtig erkannt hat, die Kommentar-Funktion abgeschaltet :-(

    Also: Kopf hoch liebe Piloten und TWR Mädel und fangt wieder mit dem Bloggen an bzw. denkt besser gar nicht daran damit aufzuhören! Wir Leser lieben Eure Geschichten!

    Viele Grüße aus Köln!

    AntwortenLöschen
  4. Na was soll ich dazu schreiben ? Schreiben fällt mir sowieso bei so einem Verhalten schwer - zu groß ich der Verlust, die Enttäuschung, das zukünftige Verzichten müssen auf interessante Stories, auf liebevolle Berichte und auf die Möglichkeit auch mal Tipps für eine der folgenden Fernreisen nach Hongkong bekommen zu können.
    Aber was soll ich sagen, die Hoffnung stirbt immer zuletzt und so hoffe ich, dass irgendwo zwischen den Zeilen der Name eines anderen Bloggers zu finden ist, der vielleicht irgendwann in ferner Zeit einmal die Nachfolge von Didi oder nff antritt und den Versuch startet in die riesengroßen Fussstapfen zu treten.
    Traurig bin ich über den offensichtlichen Entschluß trotzdem, aber vielleicht folgt ja doch noch die Einsicht, dass einfach zu viele Fans verzichten müssten und wir lesen weiterhin erfrischende Geschichten von dem einen oder anderen "pensionierten" Flieger, der sich vielleicht ob der fehlenden Online-Geschichten-Schreiberei doch irgendwann langweilt und die Tastatur und die Leserschaft wieder - nein, nicht quält - beglückt :)
    Bis dahin alles Gute und alles Liebe aus dem Rheinland

    AntwortenLöschen
  5. Bonjour tristesse?
    Flugschreibers Tief hat seine Blog-Boten vorausgeschickt? Man konnte(musste) hohe Cirren erkennen welche die ersten Zeilen schon trübten? Wie im Meteo-Lehrbuch verschlechterte sich das BlogWetter und lies mit Cirro- und Altostratus einen Schleier über die Freude legen? Voila` Bonjour Onkel Nimbostratus? Trost: Gegen die Tristesse des Landregens hilft Schoggi!
    P.S. Werde seinen Blog missen (soll ein grosses Kompliment sein!).

    Grüsse aus Österreich!

    AntwortenLöschen
  6. Das geht mir genauso wie meinen Vorrednern - sehr schade ist das! Und ich habe gehofft, dass jemand anders aus der aviatischen Bloggerzunft ein Türchen für Kommentare dieser Art öffnet. Beunruhigt haben mich vor allem die Andeutungen in nffs Text, dass bei LX nicht überall nur Freude herrscht über die fliegenden Blogger, vor allem nicht bei den dafür bezahlten Kommunikatoren... Auch wenn es müssig ist, darüber zu spekulieren, ich kann mir einfach nur schlecht vorstellen, dass jemand, der so häufig, gut und gerne (Letztes ist reine Interpretation) schreibt, einfach von heute auf morgen den Stecker ziehen kann...
    Christoph

    AntwortenLöschen
  7. Oh nein! Ich habe es gerade erst entsetzt festgestellt, dass der Flugschreiber sich einfach so davongeschrieben hat... das ist allerdings ein äußerst herber Verlust. Und weil man sich bei ihm ja nicht mehr ausheulen kann, muss ich das wohl bei dir tun, liebes Towermädel: Schluchz! Ich werde das Mitreisen bei seinen diversen Himmels- und Erdenabenteuern schmerzlich vermissen. Einer wie keiner.

    Ein bedrückter Gruß aus Düsseldorf
    Claudia

    AntwortenLöschen
  8. Ach, das fände ich schade. Fand die Geschichten von ihm immer klasse, habe beide Bücher gelesen (Das Engadin-Buch im Engadin, wo' s hingehört :) )
    Aber vielleicht ist er wirklich nur blogmüde.
    Manchmal braucht es halt eine Kunstpause.

    AntwortenLöschen
  9. Bin sehr traurig, aber in den letzten beiden Blogposts liest es sich so, als ob jemand bei Swiss etwas gegen bloggende Piloten hat :( Sehr schade, gerade das fand ich schön, das da ein Mensch hinter der verschlossenen Cockpittür sitzt... :(

    Eine bessere (und kostenlose) sozial Media Werbung kann man sich nicht wünschen

    AntwortenLöschen
  10. Ein kleiner Nachtrag von mir bezüglich der Vermutung / Andeutung, dass die Bloggerei den oberen Herren bei Swiss (oder sogar bei der Mutter Lufthansa) nicht in den Kram passen könnte:

    Ich habe mich immer schon gewundert, warum das Blog-Virus nie von den Piloten aus der Schweiz auf ihre deutschen Kollegen übergesprungen ist. Evtl. gab und gibt es schon länger einen Maulkorb (jetzt habe ich das böse Wort doch geschrieben) seitens der LH-Führung? Etwaige Hinweise können (gerne auch anonym) auch bei mir unter "blog ÄT reise MINUS wahnsinn PUNKT de) abgeliefert werden. (Liebes TWR Mädel: Du bist mir jetzt nicht böse, oder? Wenn ja, dann bitte den letzten Satz einfach löschen).

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Ingo, ich bin dir sicher nicht böse, ganz im Gegenteil.

      @tutti: ich kann Kommentare nicht anpassen, ich kann sie entweder eins zu eins veröffentlichen oder aber ganz löschen, that's it!

      Löschen
  11. Tja von Beginn seit 2004 an habe ich seine Zeilen gelesen. Das erste Buch noch im PDF Format, als es noch sehr weit weg war von der Veröffentlichung.

    Habe mit ihm mit "gelitten", als das störrische Crew Bag einst in USA aus dem Bus fiel. Habe ihm mit Freuden einen neuen hässlichen grauen Ordner für die lästigen weissen und gelben Blätter besorgt (als man die noch brauchte in Papierform anno dazumal), habe ihm zig Fragen per Mail gestellt, Dank einiger Hinweise Fehler in den Flugkarten korrigieren lassen und nun ist Schluss mit den Ausflügen zu einer tollen Seite. Habe ihm die Daumen gehalten beim UPGR und es leider in all den Jahren nur einmal geschafft ihn auf dem Flieger zu treffen.

    Danke lieber NFF, es hat immer einen riesen Spass gemacht Deine Beiträge zu lesen :-) es hat etwas Ablenkung in den grauen Office Alltag gebracht, hat mich oft zum Lachen gebracht und last but not least sehr oft auch zum Nachdenken. Ich hoffe man kann Dich ab und an noch in der Rundschau lesen :-)

    Und einen ganz lieben Gruss aus BOS es käme Post zum Jahresende, aber keine Lobster :-)))

    Lasst uns hoffen, dass der Blog im Internet so stehen bleibt, denn es wäre unsäglich schade, wenn alle diese Einträge aus 8 Jahren nicht mehr nachzulesen wären!!!!!

    Ein ganz ein lieber Gruss aus KLO!

    AntwortenLöschen
  12. Bye Bye NFF and thanks to TWR Mädel for her Blog. Enjoy this video from NFF :-) It's my favourite post! Greetings from Seraina from BOS

    http://www.flugschreiber.ch/2009/02/laufende-bilder.html

    AntwortenLöschen
  13. Vorab: Vielen Dank TWR Mädel, dass Du uns die Plattform zur Verfügung stellst um den beiden "Nicht-mehr-bloggenden-Flieger-Jungs" zu sagen, dass sie uns fehlen! Und auch nff können wir jetzt auf diesem Weg, trotz abgeschalteter Antwortfunktion, unsere Enttäuschung, Entrüstung, Traurigkeit oder einfach unser Unverständnis kund tun!

    Bei Dide konnten wir ja noch halbwegs, wenn auch da nur widderwillig, nachvollziehen warum er mit der Bloggerei aufhört - er versuchte es seiner Leserschaft zu erklären und die leise Hoffnung, dass es ein Wiedersehen auf eine andere Art gibt, blieb uns……….

    Aber bei nff sehe ich in der letzten „Geschichte“, auch nach dem x-ten Mal durchlesen keinen wirklichen Anhaltspunkt. Stopp! Doch; da steht ja: „aus einer Laune heraus“. Aus einer Laune heraus hat er angefangen uns mit seinem tollen Blog zu begeistern, hat uns zum Nachdenken gebracht und vielleicht auch einmal traurig gestimmt. Aber so traurig wie dieses Mal, wurden wir noch nie zurückgelassen……….

    Und was noch keiner hier fragte: Was geschieht mit JoBo? Er hat sich ja aufgemacht nach Moskau; aber ist er da jemals angekommen? Was hat - eventuell - Carole mit allem zu tun?

    Lieber nff; da ich sicher bin dass Du - wenn auch (momentan?!) nicht mehr selber bloggend - hier immer noch fleissig mitliest, meine Bitte: Gib uns Antworten bevor wir uns hier unsere Köpfe zermartern und die Spekulationen immer weiter ins Kraut schiessen. Verrate uns bitte auch, wie es mit JoBo weiter gehen soll.

    Zum Schluss noch einmal zu Dir TWR Mädel. Du hast hier mit Deinem Blog einen flotten Einstand gegeben und Dich innert kürzester Zeit, nicht nur bei den „bestandenen“ Blogger-Piloten, sonder wohl auch bei allen Mitlesern derselben „etablierten“. Vielen Dank an dieser Stelle für Deine Gedanken sowie den einen und anderen Einblick in Deine Tätigkeit - die ich, als ab und zu mit einem weiss/gelb/orange/rotem Heli fliegender Pilot, sehr zu schätzen weiss. Ich nehme Deine Worte unter Punkt 2 als „bare Münze“ und vertraue darauf, dass Du uns zusammen mit skypointer und auch G! weiterhin erhalten bleibst!!

    Es grüsst sini, der zurzeit traurig knapp 25 km Luftlinie auf der „anderen Seite“ des Julier sitzt.

    AntwortenLöschen
  14. Liebes Towermädel, da Du den nff ja regelmässig auf der Welle hast, kannst Du uns ja - quasi second hand - mitteilen dass er mal wieder sicher gelandet ist. Wenn er dann - aus einer Laune heraus - oder wenn er sich als Grossonkel - berufen fühlt uns wieder zu bereichern, dann hatten wir zwischenzeitlich von Dir die eine oder andere Kurzgeschichte zu vorne links.
    Gruss
    Thomas

    AntwortenLöschen
  15. "Once Upon a Time"
    Herrlicher Titel, Nichtsdestotrotz!

    Auch ich hatte die Cirren bemerkt, wie vermerkt von einem vorgängigen Kommentator. Ein "Voraus schickendes Tief, bb...bloggermässig", wie das genannt wurde.
    Das hat sich geschickt.
    So schön Cirren auch sind: Wir erleben hier einen aprupt beendeten Blog! Selbst die Kommentarfunktion wurde unterbunden.

    Wie ein Copilot zum Kapitän wurde; das hatte ich, unter anderem, in nff's blog fasziniert mit verfolgt. Bissig war er, der Blog, tierisch satyrisch und manchmal geradezu....Blogs haben eine eigenartige Dynamik. Blogs sind ein relativ neues Phänomen, versehen mit ebenso neuen, oft unerwarteten Eigenschaften.

    "Expect the Unexpected"
    Passt doch, oder?

    AntwortenLöschen
  16. Über nff bin ich erst auf deinen Blog aufmerksam geworden, den ich seit je her mit Begeisterung lese. Dass jetzt ausgerechnet derjenige aufhört, der mich auf diesen Blog aufmerksam gemacht hat, ist wahrlich eine traurige Angelegenheit - wollen wir hoffen, dass sich niemand ein schlechtes Beispiel daran nimmt. Wie soll ich mir sonst die Zeit vertreiben, bis es für mich endlich mit der Ausbildung los geht, wenn auch, wie Skypointer so treffend formuliert hatte, bei den "Luftis"?
    Vielleicht hört man sich ja dann in ein paar Jahren über Funk - bis dahin halt' auch Du die Ohren steif und gib' das Bloggen nicht auf! ;)

    AntwortenLöschen
  17. Ich hoffe einfach, dass die Schoggiconnection nicht dahin schmilz vor lauter Bergen und Sonne...:-(

    AntwortenLöschen
  18. In der Tat sehr schade... es ist erschreckend, wie schnell sich Dinge ändern können - vor allem jene, von denen man nie erwartet hätte, dass sie sich jemals ändern...

    @TWR Mädel - ich habe vor ein paar Tagen versucht, dir eine Nachricht per Mail zu schicken - ist die auch angekommen?

    beste Grüße aus Wien!

    AntwortenLöschen
  19. Vielen Dank Towermädel dass du uns gemarterten Seelen Kommentarobdach gibst. Dieser nur mit ungläubigen Blinzeln gelesene letzte Text von NFF war schwer zu verdauen, umso mehr, als dass man sich nicht mal mehr per Kommentar verabschieden konnte.

    Umso mehr seit ihr jetzt gefordert. Ich hoffe eue Leserzahlen dezimieren sich in der Folge nicht sondern verdoppeln, ja verdreifachen sich. Und wenn ihr ihn richtig unter die Fittiche nehmt, wächst ja schon bald ein neuer Bloggender-Pilot an (im Moment bewegt sich der zwischen Fussgänger und Pilot).

    Auf jedenfall halte ich euch weiterhin die Stange, amüsiere mich beim Lesen eurer Texte und hoffe das der eine oder andere nach einer Pause wieder als bloggender Pilot zurückkehrt.

    Toitoi und danke für eure Texte,

    Sevo

    PS: Studiere noch weitere 5 Jahre Medizin, also haltet durch!!!

    AntwortenLöschen
  20. Wirklich sehr, SEHR schade mit NFF. Naja, vielleicht wackelst Du mal mit den Flügeln wenn Du über unsere Heimat Allensbach am Bodensee fliegst :-))

    Aber sach mal, würde eine Pause nicht auch reichen? Gleich so die Türe zu werfen??

    Muss ich die orginal signierten Bücher von Dir nun einschweißen und hoffen das Sie irgendwann in den Olymp der Literaren kommen?

    Ein ehemals hochbegeisteter Leser Deines geschriebenen Wortes
    Christian


    P.S. Danke Tower Mädel für die Möglichkeit Kommentare zum Thema NFF loszuwerden :-)

    AntwortenLöschen
  21. ich bin ziemlich sicher, dass der brötchengeber, bzw, die große mutter keine große freude an all den blogs der cockpit-crew hatten. auf der seite der swiss werden ja auch nicht alle aufgeführt, bzw. mit einträgen die schon sehr alt sind. wieder mal eine chance verpasst, sich beim passagier zu profilieren, als company, die auch interne einblicke, ( nie aber firmengeheimisse )nicht nur goutiert, sondern vielleicht auch aktiv unterstützen hätte können.
    wir haben fast jede woche auf einen blog verlinkt - und dabei von den lesern positves feedback erhalten. weil diese blogs immer auch dem passagier zeigten, dass pilot nicht nur blaue uniform und Duft der grossen weiten Welt, bedeutet.
    ich vermute, dass es in den beiden companys halt ein paar ( einflußreiche profilneurotiker) Menschen gibt, denen es ein dorn ist, dass es sowohl finanziell, als auch geistig unabhängige mitarbeiter gibt.
    schade. treffer versenkt swiss und lh.
    den nunmehr schweigenden piloten always happy landing and thx for your blogs.
    @twr. und denke nicht mal im schlaf daran aufzuhören ))))))
    suann

    AntwortenLöschen
  22. Ich muss meinen Senf zur "causa nff" nun auch noch abgeben. Habe am Montag während der Arbeitspause seinen, ich glaube kaum dies zu schreiben, letzten! Beitrag gelesen und fiel beinahe vom Stuhl. Selbst ein Kollege sprach mich anschliessend darauf an, was mir über die Leber gekrochen sei. Ich finde es sehr schade, dass Du(ich denke nff liest hier fleissig mit) aufgehört hast, aus was für Gründen auch immer. Während Jahren war der Besuch Deiner Seite ein fast tägliches Ritual, immer mit der Hoffnung verbunden, einen neuen Beitrag vorzufinden. Durch Dich wurde ich auf die anderen bloggenden Piloten aufmerksam und auch auf das TWR Mädel, dafür und für die vielen tollen Stunden die ich mit der Lektüre Deiner Texte verbringen durfte, herzlichen DANK! Ebenfalls danke ans TWR Mädel für die Plattform hier sich zu äussern.

    Zum Schluss noch eines, ich hoffe sehr, dass die noch verbliebenen Mitglieder der Schoggi Connection weiter machen, ihr seht selbst wie viele Menschen ihr damit erreicht und wie wichtig eure Blogs für uns sind!

    Freundliche Grüsse und Dir nff alles Gute auf Deinem weiteren Lebensweg!

    AntwortenLöschen
  23. Wieder mal zeigt sich: Alles ist vergänglich.
    Ich habe die letzten Jahre sehr genossen, habe gerne die Beiträge gelesen.

    Alle Gute !!

    AntwortenLöschen
  24. An alle, die sich fragen, ob die Piloten blogtechnisch von der Swiss an die kurze Leine genommen worden sind, zitiere ich einen Kommentar von Kollege skypointer aus seinem Blog:

    "Zur Zeit leide ich noch nicht am grassierenden “Blogout Syndrom” und auch ein Maulkorb firmenseits, wie in den Kommentaren auf Towermädels Blog von gewissen Lesern vermutet, existiert nicht…"

    Freude herrscht - und zwar grad doppelt! Die Piloten dürfen bloggen und S.P. will offenbar weiterhin bloggen...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Jetzt müssen wir nur noch NFF überzeugen, dass er weiter bloggen soll... Und vielleicht bekommst Du auch Dide unter Androhung von zusätzlichen Holdings wieder dazu zu bloggen :-D

      Löschen
  25. Ja, schade, dass einige aufhören wollen.
    Für alle die trotzdem gerne weiterhin Geschichten lesen wollen, denen kann ich http://flightlevel390.blogspot.de/ wärmstens ans Herz legen.
    Ein Kapitän, der bei einer großen amerikanischen Airline fliegt und seit acht Jahren regelmäßig schreibt.

    Es grüßt ein Co der Mutti, der sich auch über nette Anflüge in ZRH freut :o)

    AntwortenLöschen
  26. Finde das auch sehr schade, habe euch "Flugblogger" erst vor kurzem entdeckt und auch sehr viel Spass beim lesen der JoBo Geschichten gehabt.
    Aber jeder muss das für sich entscheiden. Ich danke an dieser Stelle für die sehr unterhaltsamen Geschichten und Erzählungen

    AntwortenLöschen
  27. Vielleicht kann man den nff per Schokocookie wieder zum schreiben bewegen...
    Pro Post 10 Cookies...

    Bängbüx

    AntwortenLöschen